ErnährungForschungLebensqualitätRezepteTherapie

Low-FODMAP Ernährung bei Endometriose

Bisher ist die Low-FODMAP Ernährungsweise vor allem bei Reizdarm-Patienten bekannt.

Eine aktuelle neuseeländische Studie empfiehlt die FODMAP-arme Ernährung jetzt auch wärmstens für Endometriose-Patientinnen, um die oft auftretenden Verdauungsbeschwerden und den Endobauch zu lindern.

 

Unseren Beitrag zu FODMAPs findest du hier – wie immer freuen wir uns über deine Kommentare und Erfahrungsberichte.

 

Du möchtest Tipps, Erfahrungsberichte oder Verbesserungsvorschläge mit uns teilen – oder dich für den Newsletter anmelden? Klicke hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.