EndoschwesternErfahrungsberichteErnährungKinderwunschNewsletterÖffentlichkeitsarbeitRezepteTermineTherapieWellness

Newsletter 26. Mai 2017

Alles was du diese Woche über EndoHilfe wissen musst.

Über EndoHilfe

Warum gibt es eigentlich EndoHilfe? Was hast du davon und wie kannst du deine EndoSchwestern unterstützen?

Emails an: info@endohilfe.de oder über das Kontaktformular

Stern-TV Beitrag zu EndometrioseMartina Liel bei Stern TV

Diese Woche gab es endlich den heiß-ersehnten und viel-diskutierten Stern-TV Beitrag zu Endometriose, mit Interviews mit Martina Liel, Anna Wilken, Lilly Becker, Dr. Michael Hippach und mit Unterstützung der Selbsthilfegruppe Bonn.

Den Beitrag kannst du dir hier in voller Länge ansehen.

 

“Endo What?” – der Film. Wir machen eine Sammelbestellung!

Möchtest du auch eine DVD von der amerikanischen Doku über Endometriose?

Wir machen eine Sammelbestellung für alle interessierten EndoSchwestern und organisieren den Versand! Deine Investition liegt bei etwa 14€ plus Versand, je mehr Leute bestellen, desto günstiger werden wir die DVD bekommen.

Bei Interesse, schicke bitte eine Emai an info@endohilfe.de, bis zum 31. Mai 2017!

Hier geht’s zum Trailer!

 

Immunbooster TeeErnährung

Diese Woche haben wir euch Kurkuma vorgestellt, mit einem leckeren Rezept für unseren Immunbooster: Ingwer-Zitrone-Kurkuma-Tee

Du hast auch ein tolles Rezept? Lass es deine EndoSchwestern wissen!

 

Aktuelle TermineKalender, Termin

  • 29.05.2017, 18:30 Uhr in Hamburg – Europäische Endometriose Liga „Endometriose Informationsabend“
  • 22.-24.06.2017 in Berlin – „12. Endometriose Kongress deutschsprachiger Länder“ (Mitglieder der Endometriosevereinigung Deutschland e.V. können Tickets für 70 Euro erwerben)
  • 21.06.2017, 18:30 Uhr in Düsseldorf – Europäische Endometriose Liga „Endometriose Informationsabend“
  •  27.06.2017, ab 17 Uhr in Herne – „4. Endometriosetag im St. Anna Hospital“

Mehr Termine und Informationen hier!

Du möchtest eine Veranstaltung melden? Schick uns eine Email!

Forschung

MedikamenteVorgestellt beim 13. Weltkongress Endometriose: Mit Elagolix kommt vielleicht bald die nächste Generation der Hormontherapie mit GnRH-Antagonisten auf den Markt.

Professor Hugh Taylor von der Yale School of Medicine stellt beim 13. Weltkongress Endometriose die vielversprechenden Studienergebnisse vor.

Nicht nur war das neue Medikament in zwei kürzlich beendeten Studien äußerst erfolgreich in der Bekämpfung von Schmerzen bei Endometriose, es hat einen ganz entscheidenden Vorteil. Durch eine Anpassung der Dosis ist zum ersten Mal eine individuelle Anpassung des Ausmaßes der Östrogenunterdrückung für jede Patientin möglich. Dadurch führt eine Therapie mit Elagolix auch nicht zwangsläufig zu einer klinisch induzierten Menopause und hat weniger Einfluss auf die Knochendichte.

Hier gibt es mehr zur Studie!

 

Du möchtest nichts verpassen? Melde dich an für den Newsletter!

Du kannst uns auch folgen auf FacebookTwitter und Instagram unter @EndoHilfe

Deine Sarah

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.