20. Juni - 5. Herner Endometriosetag

MORGEN! 5. Endometriosetag in Herne

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Öffentlichkeitsarbeit, Termine

Bereits zum 5. Mal lädt das St. Anna Hospital in Herne am 20. Juni 2018 zum “Herner Endometriosetag”! Von 17.00 – 20.00 Uhr erwarten euch Vorträge von Ärzten, Forschern und Patientinnen, sowie die Möglichkeit des Austauschs. Wo? Kongresszentrum der St. Elisabeth Gruppe am St. Anna Hospital Herne, Am Ruschenhof 24, 44649 Herne Anmeldung Klinik für […]

Update: Neuer Termin in Nürnberg – 15. Juli – Plätze frei!!

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Endoschwestern, Öffentlichkeitsarbeit, Termine

… und auch ein Termin in Erfurt ist noch geplant! Seit 2017 macht Christin in ganz Deutschland Fotos von ihren EndoSchwestern für ein großes Endometriose-Aufklärungsprojekt. Schon etwa 140 Frauen und Mädchen und viele lokale Fotografen haben sich an dem Großprojekt beteiligt. Es werden zum Beispiel Gruppenfotos aufgenommen – um zu zeigen, dass es von groß […]

Australien stellt Landesweiten Aktionsplan zu Endometriose vor

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Fernsehbeiträge, Öffentlichkeitsarbeit, Video

Australien hat geschafft, worauf wir in Deutschland noch sehnsüchtig warten. Eine Koalition von Betroffenen Endometriose-Patientinnen, bekannt als die “Australien Coalition for Endometriosis” und engagierte Politikern der “Parliamentary Friends of Endometriosis Awareness” hat Endometriose ins Licht der Öffentlichkeit und auf die Agenda der Regierung gebracht.   Bereits am 13. April 2018 trat Gesundheitsminister Greg Hunt in […]

Der Podcast für EndoSchwestern

ENDO006: Mut zur Selbstheilung

In unserer 6. Folge interviewt Sarah in Berlin Angelika Koppe.

Mit 24 Jahren fuhr sie mit starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus – nach der Operation wachte sie auf mit der Diagnose Endometriose – und ohne Eierstöcke. Auf Anraten der Ärzte begann sie damals, in den 70er Jahren mit einer Hormonersatztherapie, um der frühen Menopause entgegenzuwirken. Vier Jahre später setzte sie die Therapie eigenmächtig ab und begab sich auf einen Weg der Selbstheilung.

Aus ihrer eigenen Erfahrung mit Endometriose hat sie dann die Methode Wildwuchs entwickelt, eine Anleitung und Begleitung zur Selbstheilung und neuer Lebenslust für Menschen mit körperlichen Beschwerden.

Mit inneren Bildern (Visualisierung) wird der Körper erforscht und im “Gespräch” gefragt, wie man ihn im Selbstheilungsprozess unterstützen kann. Was muss ich tun/ändern/lassen, damit es meinem Körper besser geht?

Dabei geht es auch darum Verhaltensmuster und Glaubenssätze zu untersuchen und sich mit der eigenen Wut, Trauer und der Familiengeschichte auseinanderzusetzen.

Hilfe zur Selbsthilfe: Alle Gruppen findest du hier!

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in News, Selbsthilfegruppe

Seit einigen Tagen gibt es eine Übersicht aller Endometriose Selbsthilfegruppen Deutschlands nach Postleitzahlen auf der Webseite der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. Hier geht es zur Liste!  Bei EndoHilfe findest du den Link zu der Seite auch in Zukunft immer direkt im Menü unter “Service” – dort ist auch der direkte Link zur Seite mit allen zertifizierten […]

Sarah von EndoHilfe im Interview mit Viomedo

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Erfahrungsberichte, Öffentlichkeitsarbeit

“Viele Frauen reden irgendwann einfach nicht mehr drüber und halten unglaubliche Schmerzen aus, weil sie denken sie müssten das. Oder noch schlimmer, werden als psychosomatische Patientinnen abgestempelt und von Ärzten und Angehörigen überhaupt nicht mehr ernst genommen. Ich habe von vielen Frauen gehört, dass das das schlimmste daran war, keine Diagnose zu haben.” Bereits Ende […]