Kinesio-Tapen gegen Regelschmerzen

Als ich mir während meiner Anschlussheilbehandlung  am liebsten eine Wärmflasche auf den Bauch gebunden hätte, hatte EndoSchwester Heike eine bessere Idee.

Die gelernte Physiotherapeutin hat mich getaped. Ich war so begeistert von der Wirkung, dass wir das ganze ein paar Tage später noch einmal für euch auf Video aufgezeichnet haben, zum Nachmachen zu Hause.

Dazu brauchst du:

  • Eine Rolle Kinesio-Tape und eine Schere
    • Heike empfiehlt “DAS gesunde PLUS Kinesiologie-Tape” von dm und das “Sensomed Tape von netto (nur ab und zu im Angebot). Wenn du allergisch auf Pflaster reagierst lass dich bitte entsprechend beraten.
    • Schneide von dem Kinesio-Tape 5 Streifen à 15 cm und einen Streifen à 10 cm, runde die Ecken etwas ab, damit das Tape sich nicht so leicht ablöst
    • Stelle sicher, dass deine Haut trocken und fettfrei ist, bevor du mit dem Kleben beginnst
  • einen Helfer, der das Tape klebt
  • unsere Videoanleitung

 

Das Kinesio-Tape auf dem Bauch

Du brauchst: 1 x 10cm Tape, 1 x 15cm Tape

Das vordere Kreuz liegt über dem Schambein, senkrecht 10cm Tape, danach waagerecht 15cm Tape aufkleben. Dabei lehnst du dich leicht nach hinten, damit dein Bauch lang gestreckt ist.

Reiße das Papier in der Mitte ein, ziehe das Tape mit Kraft auseinander und lege die Mitte der Klebefläche mittig auf den Bauch (siehe Video), streiche die Enden ohne Zug auszuüben in Richtung Bauchnabel und Schambereich glatt. Wiederhole mit dem waagerechten Tape.

Kinesiotape auf dem RückenDas Kinesio-Tape auf dem Rücken

Du brauchst: 4 x 15cm Tape

Das hintere Doppelkreuz, oder “Blume”, liegt über dem unteren Lenden-Wirbelsäulen-Bereich. Dabei kniest du dich zum Beispiel auf dein Bett, machst deinen Rücken schön rund nach vorn.

Reiße das Papier in der Mitte ein, ziehe das Tape mit Kraft auseinander und lege die Mitte der Klebefläche mittig auf den Rücken auf den unteren Lenden-Wirbelsäulen-Bereich (siehe Video), streiche die Enden ohne Zug auszuüben glatt. Wiederhole allen Tapes.

Zur Entfernung des Tapes die Haut straffen und am Bauch in Wuchsrichtung der Haare abziehen.

Bitte beachte: Wie bei allen Pflastern kann es auch bei Kinesiotape zu allergischen Hautreaktionen kommen. Solltest du einen starken Juckreiz verspüren, entferne das Tape vorsichtig. Heike empfiehlt aus ihrer Erfahrung die Pflaster von dm und netto. In einigen Fällen kann zu verstärktem Abbluten kommen.

Woher kommen Kinesio-Tapes?

Der wellenfärmige Kleber auf KinesiotapeDas Kinesiotape gibt es seit ca. den 70er Jahren. Erfunden wurde es von dem japanischem Arzt Dr. Kenzo Kase.

Der Unterschied des Kinesiotapes zu einem normalen Tape ist die Funktionsweise.

Ein klassisches Tape dient der Stabilisierung von Gelenken. Ein Kinesiotape hat eine sensorische Wirkung auf die Haut bzw. das darunter liegende Gewebe, also Muskel, Fascie, Gelenk, Lymphbahnen usw. und man behält die volle Beweglichkeit.

Hierbei geht es um eine Reizung der genannten Gewebsarten und ihre Beeinflussung, nicht primär eine Stabilisierung. Zu schwaches Gewebe wird angeregt, zu verspanntes Gewebe soll sich harmonisieren und entspannen.

Bewegung unterstützt die Wirkung des Kinesiotape.

Der Kinesiotape besteht aus reiner Baumwolle und hat auf der Rückseite einen sogenannten wärmeaktiven Polyacrylkleber, der in Wellenform aufgebracht ist. Erst nach einer gewissen „Aufwärmphase“ hält der Kinesiotape richtig auf der Haut und kann seine Wirkung voll entfalten.

 

Wissenswertes über Kinesio-Tapes

Das Tape bleibt bis zu 7 Tage auf der Haut. Man kann damit Sport treiben, schwimmen, duschen und sogar in die Sauna. Nur beim Abtrocknen muss man etwas vorsichtig sein. Das Tape kann auch trockengefönt werden.

Bevor ein Kinesiotape angelegt wird, muss deine Haut trocken und fettfrei sein. Die Ecken des Tapes werden vor dem Kleben abgerundet, damit sich weniger Angriffsfläche zum Ablösen bietet.

Falls du Sport machen möchtest, solltest du das Tape mindestens 20 – 30 min davor aufkleben und durch Reiben des Tapes den wärmeaktiven Kleber anregen, sonst könnte er durch Schwitzen gleich wieder abgehen. Kinesiotape ist im Gegensatz zu normalen Tapes bis 140 % dehnbar.

Bei Menstruationsbeschwerden/ Endobeschwerden  wird die sogenannte Ligamenttechnik (der maximale Zug auf dem Band in der Mitte) über der Bindegewebszone Genitalzone und über Viszerotom S1 der Genitalorgane, sowie die ventrale Anlage über die Gebärmutter angewendet.

 

 

Wir danken Physiotherapeutin und EndoSchwester Heike für ihre Expertise im Video und dem Text auf dieser Seite. Vielen Dank an Theres, unser Model.

 

Du hast Feedback oder Themenvorschläge für EndoHilfe? Schreib uns eine Nachricht!

Du willst immer auf dem Laufenden bleiben? Abonniere den EndoHilfe Newsletter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.