Der Podcast für EndoSchwestern

ENDO006: Mut zur Selbstheilung

In unserer 6. Folge interviewt Sarah in Berlin Angelika Koppe.

Mit 24 Jahren fuhr sie mit starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus – nach der Operation wachte sie auf mit der Diagnose Endometriose – und ohne Eierstöcke. Auf Anraten der Ärzte begann sie damals, in den 70er Jahren mit einer Hormonersatztherapie, um der frühen Menopause entgegenzuwirken. Vier Jahre später setzte sie die Therapie eigenmächtig ab und begab sich auf einen Weg der Selbstheilung.

Aus ihrer eigenen Erfahrung mit Endometriose hat sie dann die Methode Wildwuchs entwickelt, eine Anleitung und Begleitung zur Selbstheilung und neuer Lebenslust für Menschen mit körperlichen Beschwerden.

Mit inneren Bildern (Visualisierung) wird der Körper erforscht und im “Gespräch” gefragt, wie man ihn im Selbstheilungsprozess unterstützen kann. Was muss ich tun/ändern/lassen, damit es meinem Körper besser geht?

Dabei geht es auch darum Verhaltensmuster und Glaubenssätze zu untersuchen und sich mit der eigenen Wut, Trauer und der Familiengeschichte auseinanderzusetzen.

Der Podcast für EndoSchwestern

ENDO005: Wie spreche ich mit Partner und Familie über Schmerzen?

Wie spricht man in einer Partnerschaft über Schmerzen? Wie geht man damit um, wenn der Partner scheinbar gleichgültig, oder abweisend reagiert, wenn man Schmerzen hat? Warum reagiert der Partner so? Warum ist es Partner und Familie manchmal zu viel – und warum ist das auch ok? Wie kannst du damit umgehen?

Der Podcast für EndoSchwestern

ENDO003: Endometriosekongress Berlin – Tag 2

Sarah berichtet von 2. Tag des 12. Endometriosekongresses deutschsprachiger Länder in Berlin. Mit dabei sind erst einmal Katharina Hamann von der Endometriose Vereinigung Deutschland und Rita Hofmeister von der EVA, der Endometriosevereinigung Österreichs.

Danach besprechen Nadja von der Selbsthilfegruppe aus München, und Anne von der Gruppe aus Hof für euch ihre Eindrücke von einem interessanten zweiten Kongresstag.

Wenn du alles aufzählst was du liebst, wie lange brauchst du um dich selbst zu nennen?

Wenn nicht du, wer sonst?

Veröffentlicht Veröffentlicht in Lebensqualität, Selbstliebe

Ich habe es immer für selbstverständlich gehalten hart arbeiten zu können. Es fällt mir noch immer schwer meine Grenzen zu akzeptieren. An manchen Tagen bin ich wenige Stunden nach dem Aufstehen schon wieder so müde, dass ich bei einer kurzen Pause auf der Couch in seligen Tiefschlaf verfalle. Mein Körper kämpft nun schon seit vielen […]

Kein Schmerz ist normal!

Veröffentlicht Veröffentlicht in Öffentlichkeitsarbeit, Symptome

Endoschwestern, Superheldinnen des Alltags, Endokriegerinnen. Es ist wichtig, dass wir stark sind, dass wir uns stark fühlen – zu dieser Stärke gehört auch der Mut, zu sagen, wenn es uns zu viel wird, wenn der Schmerz, die Müdigkeit, der Stress, die Anforderungen zu hoch sind. Wir sind Vorbilder für andere Frauen und Mädchen, die glauben, starke […]