LebensqualitätSelbstliebe

Wenn nicht du, wer sonst?

Wenn du alles aufzählst was du liebst, wie lange brauchst du um dich selbst zu nennen?

Ich habe es immer für selbstverständlich gehalten hart arbeiten zu können. Es fällt mir noch immer schwer meine Grenzen zu akzeptieren.

An manchen Tagen bin ich wenige Stunden nach dem Aufstehen schon wieder so müde, dass ich bei einer kurzen Pause auf der Couch in seligen Tiefschlaf verfalle. Mein Körper kämpft nun schon seit vielen Jahren gegen sich selbst und dieser Kampf fordert viel Energie.

Die Schmerzen sind nicht das Einzige, was unsere Lebensqualität mit einer chronischen Krankheit wie Endometriose verringern kann, es sind auch die unfreiwilligen Planänderungen, geplatzten Träume und gescheiterten Freundschaften.

Viele von uns zerreißen sich, um ein halbwegs normales Leben aufrecht zu erhalten, oft auf Kosten unserer Gesundheit. Wenn wir uns bewusst dazu entscheiden uns etwas Gutes zu tun, machen wir das, wenn überhaupt, meist mit schlechtem Gewissen.

Ich möchte euch dazu ermutigen, euch selbst und eurer Gesundheit mehr Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn nicht ihr selbst – wer dann?

In den nächsten Tagen werde ich die ersten Inhalte auf diese Seite stellen, um euch dabei zu unterstützen.

Eure Sarah